Paul Leander.

Ich schreibe Dir jetzt, da doch noch gar nicht geboren bist. Mein Leben hatte ich vor, dies zu tun, ohne gewusst zu haben, wann es dich geben mag, ob es dich geben mag. Vielleicht ist dies für die Zukunft, vielleicht nur für das Jetzt.
Irgendwann hinterlasse ich dir Zeilen aus meinem Leben, all die Worte, nur für Dich.
Du musst wissen, hier draußen warten ne Menge Leute, die sich riesig auf Dich freuen. Manchmal kann ich noch gar nicht glauben, dass du bald hier bist.

Du musst auch wissen, hier draußen in der Welt gibt es ganz viele Dinge, die sind nicht immer schön, aber ich glaube, das macht die Welt aus. Ohne sie wäre die Welt nicht die Welt. Und ich bin ganz sicher du schaffst das und ich weiß, ich werde dich immer begleiten, auch wenn ich nicht perfekt sein kann.
Ich zähle schon die Tage, bis ich dich endlich sehen darf und du zum ersten Mal die Augen öffnest und Mama nicht nur hören kannst.
Für mich bist du jetzt schon da, wenn du Purzelbäume schlägst und Schluckauf hast und wenn du Fußball spielst obwohl dafür gar kein Platz mehr ist.
Bis heute war nicht immer alles leicht und auch morgen wird nichts leicht sein, aber das soll dir keine Angst machen. Ich bin da. Für uns Beide.

Ein erstes und einziges gehaltenes Versprechen.



















Du und ich. Gegen den Rest der Welt.